Anerkennung und Erfolge

»Im Sonnenschein, literally 'in the sunshine'«

Tasted by Caro Maurer MW (at Wiesbaden, Germany, 29 Aug 2021)

Unser 2020 Im Sonnenschein Weisser Burgunder GG wurde im Decanter mit 97 scores bewertet. Caro Maurer MW schrieb folgende Verkostungsnotiz dazu:
»Pinot Blanc has become Germany’s second great white variety. The best examples come from the Pfalz, where Rebholz makes benchmark wines. Im Sonnenschein, literally 'in the sunshine', as Pinot Blanc prefers warmer sites, boasts subtle yellow stone fruit, a floral hint of orange blossom and a spicy hint of oak supporting its long finish. This all harmonises into an alluring roundness, with everything integrating beautifully.«

 


 
Sneak Preview des Wine Spectator

Wine Spectator`s Advance,  Autor: Aleks Zecevic  01/2021

In einer kurzen Vorschau, des Ende Januar erscheindenen Wine Spectator, wurde unser 2019er KASTANIENBUSCH Riesling GG in der Kategorie "Highly Recommended" mit 95 Punkten ausgezeichnet.
Die komplette Sneak Preview finden Sie hier.

 


 
»Diese Weine bringen wirklich Sonnenschein in die dunklen Zeiten – und den Weinkeller«

aperitif.no, Autor: Aase E. Jacobsen 01/2021

Das norwegische Genussmagazin Apéritif.no schrieb einen Artikel über unser Weingut und verkostete einige unsere Weine. Dabei bekamen wir diese fanastischen Bewertungen: 2019er Kastanienbusch Riesling GG - 96 Punkte, 2019er Im Sonnenschein Riesling GG - 95 Punkte, 2019er "Ganz Horn" - 94 Punkte, 2017er Spätburgunder vom Muschelkalk - 91 Punkte und 2019er Riesling vom Buntsandstein - 90 Punkte. 

 


 
»Charmanter Alleskönner - Das Beste vom Markt: Muskateller für jeden Geschmack«

Vinum, Ausgabe 12/2020

»Sicher, Muskateller ist nicht Everybody's Darling [...] Grosse Qualitätsunterschiede sind bei den trocken ausgebauten Muskatellern auszumachen. Zu früh geerntet schmecken die Weine nach Kerngehäuse und lassen das aromatische Spiel am Gaumen vermissen. Nicht so der Muskateller des Pfälzers Hansjörg Rebholz. Der schlanke Weisse (12 Vol.% Alkohol) gewinnt durch 24 Stunden Maischestandzeit viel aromatische Tiefe und bleibt am Gaumen dennoch frisch und knackig.« Ursula Geiger verkostete unseren Muskateller und bewertete ihn mit 17/18 Punkten. Er überzeugte Sie durch eine delikate Würze, gepaart mit feingliedriger Frucht, frischen Küchenkräuter, etwas weisser Pfeffer, grüner Birne und Noten von Salzzitrone.

 


 

James Suckling

November 2020

Der Weinjornalist, und Verkoster für James Suckling, Stuart Pigott schrieb, »The 2019 vintage is the best vintage I have ever tasted for German riesling in my four-decade career.« Auch unser 2019er KASTANIENBUSCH Riesling GG wurde verkostet und als einer der "TOP 100 WINES OF 2020" von James Suckling ausgezeichnet.
 


 

DER FEINSCHMECKER - Die 500 besten Winzer in Deutschland

DER FEINSCHMECKER, Ausgabe 1/2021

»Mit jedem Jahrgang immer wieder zu Höchstform aufzulaufen: Das gelingt Hansjörg Rebholz verlässlich. Seine subtilen Weine, die alle mit Eleganz und Leichtigkeit in die Tiefe gehen, sind auch im 2019er Jahrgang von außerordentlicher Prägnanz und Qualität. Die herrlich mineralisch geprägten Rieslinge und Weißburgunder sind voller animierter Frucht und von einer präzisen frischen Säure getragen. Der cremig-elegante Charonnday aus 2018 ist das Paradebeispiel, wie so ein Wein in den Olymp aufsteigt. Das Angebot komplettieren sehr aromatische Muskateller und erstklassige, bestens gereifet Spätburgunder aus dem Jahrgang 2017.«

Diese tolle Bewertung und 4,5/5 Punkten finden Sie in der seperaten Taschenbuchausgabe "Die 500 besten Winzer in Deutschland 2021" des Haupthefts DER FEINSCHMECKER. Eine Expertenrunder der FEINSCHMECKER-Redaktion verkostete und bewertete rund 1000 Weine von Winzern aus allen deutschen Anbaugebieten. Die 500 besten Weingüter finden sich in dieser gesonderten Ausgabe wieder.

 


 

Falstaff Wein Guide 2021

November 2020

»Eine Insel mit rotem Tonschiefer inmitten der von Buntsandstein und Kalk geprägten Pfälzer Terroirlandschaft. Vor allem der Buntsandstein kommt auch im Kastanienbusch vor - hauptsächlich in einigen höher gelegenen Parzellen der bis auf 300 Meter Höhe ansteigenden Lagen. Die 63 Hektar haben eine Hangneigung von 15 bis 30 Prozent und schauen nach Süden bis Südosten. Durch die Kessellage des Weinbergs verfügt der Kastanienbusch über ein besonders mildes Mikroklima. Namensgebend sind die Edelkastanienbäume (»Keschte«) die am Rande des Rebbergs wachsen.«
Unser 2019er KASTANIENBUSCH Riesling GG wurde mit 95 Punkten als bester Riesling dieser Lage ausgezeichnet.

 


 

James Suckling

November 2020

James Suckling zeichnet zwei unserer Weine in der "Top 100 Wines of Germany 2020"-Liste aus. Vertreten sind der 2019er KASTANIENBUSCH Riesling GG auf Platz 13 und der 2018er IM SONNENSCHEIN Spätburgunder GG auf Platz 72.

 


 

FAS - Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

30. August 2020, Nr. 35, Autor: Stephan Reinhardt

»Der Verband der Prädikatsweingüter startet am 1. September den Verkauf seiner "Großen Gewächse". Die besten davon haben es echt in sich.« schreibt Autor Stephan Reinhardt. Unser 2019er KASTANIENBUSCH Riesling GG gehört für den Kolumnisten und Weinfachmann zur 'Absoluten Weltklasse - die besten Großen Gewächse'. Master of Wine Caro Maurer zählt unseren 2019er MANDELBERG Weißer Burgunder GG zu ihren persönlichen Top 3 der diejährig in Wiesbaden vorgestellten VDP.Großen Gewächse aus dem Jahrgang 2019.

Hier finden Sie den gesamten FAS-Artikel zum Download.
 



Robert Parker - The Wine Advocate

Weinbewertungen August 2020:

2019 GANZ HORN Riesling GG – 95-96 Punkte

2019 KASTANIENBUSCH Riesling GG – 94-95+ Punkte

2019 IM SONNENSCHEIN Weißer Burgunder GG – 94-95 Punkte

2019 MANDELBERG Weißer Burgunder GG – 94 Punkte

2019 RIESLING vom Rotliegenden trocken VDP.Ortswein – 93+ Punkte

2019 IM SONNENSCHEIN Riesling GG – 92-94 Punkte

2019 Siebeldinger WEISSER BURGUNDER vom Muschelkalk trocken VDP.Ortswein – 92-93 Punkte

2019 RIESLING vom Buntsandstein trocken VDP.Ortswein – 92+ Punkte

 



www.schnutentunker.de

Felix Bodmann, August 2020

»Rebholz: Sonnenschein mit guter Balance bei eher vollem Körper, Mandelberg mit etwas mehr Frucht, beide stark.«

»Rebholz-Festspiele: Im Sonnenschein mit vibrierender Kreide-Mineralik, ‚Ganz Horn‘ deutlich gröber zupackend, aber manchmal mögen wir‘s ja ein bisschen direkter, Kastanienbusch dann mehr Saft und nach hinten raus rauchig, der Rest ist Struktur und Substanz. Lagenunterschiede herausgearbeitet, Jahrgang zur Geltung kommen lassen, alles richtig gemacht. Auch Wehrheims Kastanienbusch startet mit Saft und endet mit Rauch, hat vielleicht sogar noch mehr Substanz. Sein ‚Köppel‘ ist dann der steinigere Kastanienbusch. Kann man so machen – wenn man weiß, wie es geht. Toller Flight.«
 



Markus Hofschuster

"Hauptsache Wein" Facebook Gruppe, August 2020

»Pfalz 2019 (11) Dreimal Rebholz, dann zweimal Wehrheim. Im Sonnenschein straff, herb, hefig, frisch-vegetabil, etwas Hefe, viel Mineralik und Biss; Ganz Horn verschlossener und herber, griffig, etwas hefig, pflanzlich, mineralisch, braucht viel Zeit, jetzt kaum bewertbar; Kastanienbusch, fest, deutlich kräuterig, zart floral, kühl, herb, auch noch ganz verschlossen.«

»Pfalz Spätburgunder 18/17/15 (2) [...] Der 15er stammt - man hätte es erraten können - von Rebholz, dessen Im Sonnenschein mit seiner festen, tiefen, komplexen Nase deutlich heraussticht und der auch am Gaumen erheblich nachdrücklicher ist als die Konkurrenz in dieser Serie; das ist nicht der feingliedrigste aller Pinots, aber er beeindruckt mit seiner Konzentration, Vielschichtigkeit und der enormen Mineralik hintenraus. Da kommt der kleine Schweißausbruch nicht von der reinscheinenden Sonne. #VDPGG2020«
 



"Weinbau mit Tradtion - Winzer Rebholz "

ZIELFOTO Magazin, August 2020

Stephan Wiesner hat uns besucht, er schreibt und fotografiert in beeindruckender Art und Weise über die (Pfälzer) Landschaft. Vielen Dank für diesen schönen Artikel.

Hier finden Sie den Magazinartikel zum Downlaod (PDF).
 



"Riesling extrem: Winzer setzen auf besonderes Terroir"

Saarbrücker Zeitung, 20. Juni 2020

Die Saarbrücker Zeitung schrieb über unser VDP.Online Tasting und darüber, wie Hans & Valentin auf dem Instagramkanal @vdp.diepraedikatsweingueter eine Riesling-Probe auf digitalem Weg mitten in den Weinberg gebracht haben.

Hier finden Sie den Zeitungsartikel zum Downlaod (PDF).
 



»Dieser "Buckel" hat schon einige Jahre auf dem Buckel«

Zeitung Rheinpfalz, Mai 2020, geschrieben von Eva Klagritz

»Es gibt Weingüter in der Pfalz, die gewisse Schätze nicht nur in Kellern hüten. Im Weingut Rebholz in Siebeldingen ist der "Buckel" so ein Schatz, der für die Familie längst zum Weinkultur-Denkmal geworden ist. ... Unterstützt von den Mitarbeitern des Weinguts haben die Zwillinge Hans und Valentin in den zurückliegenden Wochen auf dem "Buckel" hand angelegt und die morsch gewordenen Holzpfähle der Dachlaube erneuert, die den Gewürztraminer-Rebstöcken seit über 70 Jahren Halt geben. ... «

Hier finden Sie den Zeitungsartikel zum Downlaod (.jpg).
 



"VINFORUM" Schweden

Das schwedische Weinmagazin "VINFORUM" berichtet in seiner März-Ausgabe über unsere Rieslinge.

>> Download (PDF)


 



Magazin "The World of Fine Wine"

Autor: Anne Krebiehl MW

»[...] the intrinsic truth off the vineyard, the handwriting of each estate, both constant and wavering, the trajectory of age - all through the prism of different vintages. For me, it was the KASTANIENBUSCH that stood out; it was the most clear-cut, most precise, most enduring, and most stylistically effortless wine.«writes Anne Krebiehl MW. She tasted our Kastanienbusch Riesling GG at the big 10-year-vertical last summer, together with the grand crus (Grosse Lagen) Westhofener Morstein of Weingut Wittmann and the Königsbacher Idig of Weingut Christmann. , wrote some notes and shared those with us in flattery but professional words.

>> Read here the full magazin article.

97 Punkte

2021 KASTANIENBUSCH Riesling GG
»This smells like breaking open a beautifully ripe passion fruit! The palate of this great dry riesling has a very sleek silhouette, but an enormous amount of complex minerality (think every shade of rock from red to black) packed into it. Like a tight rosebud that needs time to unfurl its tightly folded beauty. From biodynamically grown grapes with Respekt certification. Drinkable now, but best from 2024.«

2021 MANDELBERG Weisser Burgunder GG
»A very expansive and concentrated dry pinot blanc with a very refined exotic fruit character. Really compact core of chalky minerality and quite some acidity at the cool and herbal finish. As beautiful as this is now, just wait for what will come when it has had the chance to spread its wings. From biodynamically grown grapes with Respekt certification. Drink or hold.«

96 Punkte

2021 IM SONNENSCHEIN Riesling GG
»In the context of the cool and crisp vintage this dry riesling is almost lush, the juiciness almost completely masks the acidity. Wonderful citrus fruit and a touch of fresh tarragon that adds an extra lift to this. Quite some tannins and serious chalky minerality underline all this at the imposing yet crisp finish. From biodynamically grown grapes with Respekt certification. Drink or hold«

2021 SCHÄWER Riesling GG
»Welcome to the Mosel of the Pfalz! Here the floral lightness of the Mosel is married to the generosity and juiciness of the Pfalz. Such a beautiful balance that this is a no-brainer from release in spite of the extreme vintage. Underplayed power and such a long finish that’s so playful and fascinating with as much fruit as wet stone character. The second vintage of this wine. From biodynamically grown grapes with Respekt certification. Drink or hold.«

95 Punkte

2021 IM SCHONNENSCHEIN Weißer Burgunder GG
»When I say that the nose of lemon curd, ripe star fruit and fresh pineapple leaps out at you it could make it sound as if this wine is loud, but that’s not true. It is simply strong. Rich, concentrated and precisely proportioned, this great dry pinot blanc has the depth of Grand Cru Burgundy without the oak or extravagance that often goes with it. Long and imposing chalky finish. From biodynamically grown grapes with Respekt certification. Drink or hold.«

2021 "GANZ HORN" Riesling GG
»Stunning interplay of intense wild herb character with pear and white currant aromas. Very compact structure with plenty of fine tannins wrapped around the crystalline core. Really needs some time for all of this to fully harmonize, but there’s no doubt about either the concentration or the vitality. Very long, quite austere finish. From biodynamically grown grapes with Respekt certification. Drinkable now, but best from 2024.«

2021 Muskateller trocken VDP.Gutswein
»On paper this masterpiece belongs to the estate wine category to which only “basic” wines belong. A very sensual and subtle dry muscat with a breathtaking mineral freshness and a filigree finish that doesn’t want to stop. Just over 11% alcohol, but extremely intense. Wonderful minty freshness and stunning crystalline clarity at the very long finish.«

 

 


Weitere Weinbewertungen und Auszeichnungen von James Suckling finden Sie hier.

«Präzision in Flaschen. Der Weinjahrgang 2021 wird bei Rebholz sehr hoch eingestuft. Hansjörg spricht davon, in Sachen Lagerfähigkeit und Potential sei das noch einen Tick präziser als etwa im Jahr 2017. Das können wir grunsätzlich unterschreiben, wobei man bei Rebholz immer vom höchsten Niveau ausgeht, egal was drumherum auch sein mag. Rieslinge und Weißburgunder spielen auf nationaler Ebene genauso mit wie die herrlichen Spätburgunder, bei denen sich der Im Sonnenschein anfühlt wie ein seidiges Vlies auf der Haut. Immer ein ganz öffentlicher Geheimtipp: der trockene Muskateller.»


Unsere besten VINUM Bewertungen aus diesem Jahr:

95 Punkte
2021 KASTANIENBUSCH Riesling GG

94 Punkte
2021 IM SONNENSCHEIN Weißer Burgunder GG
2021 MANDELBERG Weißer Burgunder GG
2021 GANZ HORN Riesling GG
2021 IM SONNENSCHEIN Riesling GG

93 Punkte
2021 SCHÄWER Riesling GG
2021 "R" Chardonnay

»Im vergangenen Jahr waren einige der Rieslinge zum Zeitpunkt der Verkostung sehr verschlossen und zeigten deutliche reduktive Noten – das ist in diesem Jahr ganz anders, teilweise besitzen die 2021er Rieslinge sogar ungewöhnlich viel Frucht: Der Ganz Horn zeigt ein sehr klares Bouquet mit Aromen von Aprikose, Ananas, etwas grünem Apfel und kräutrigen Noten, besitzt auch am Gaumen viel Frucht, Saft, viel Grip und ist enorm nachhaltig, der Kastanienbusch zeigt ebenfalls Noten von Ananas und grünem Apfel, dazu etwas nassen Stein, am Gaumen ist er von herber Zitruswürze und leicht salzigen Noten geprägt, baut feinen Druck auf, ist elegant und sehr nachhaltig. Der Im Sonnenschein zeigt kräutrig-steinige Würze und Zitrusnoten, Ananas, Orangenschale, ist am Gaumen saftig und nachhaltig und besitzt eine feine Balance zwischen klarer, intensiver Frucht und einem lebendigen Säurespiel, der Schäwer zeigt rauchig und steinig unterlegte gelbe Frucht im Bouquet, besitzt viel Grip, leicht salzig-animierende Noten und gute Länge. Der Riesling aus dem Biengarten zeigt leicht reduktive Noten von Schießpulver, Tabak, Kräutern und Roibuschtee, am Gaumen ist er schlank, leicht salzig, herb, animierend und nachhaltig, bei den Ortsrieslingen zeigt der „vom Rotliegenden“ etwas steinig-mineralische Noten, besitzt feinen Grip, Druck und Länge, der „vom Buntsandstein“ zeigt Aprikose, grünen Apfel und Kräuter im Duft, ist saftig, herb, leicht salzig und nachhaltig, der „vom Muschelkalk“ ist etwas verhalten und leicht kreidig-kräutrig und hat Grip, der „vom Schiefer“ besitzt die deutlichste Frucht, Aprikose, Orangenschale, Limette, und eine animierende Säure. Die beiden Großen Gewächse vom Weißburgunder zeigen klare Frucht, Birne, Aprikose, und feine florale Würze, der Im Sonnenschein besitzt Kraft und Schmelz, der Mandelberg ist etwas frischer und eleganter, der Chardonnay zeigt leicht rauchige Holzwürze und etwas Kokos im Duft, ist animierend, salzig, druckvoll und nachhaltig, der Sekt zeigt feine Reifenoten, besitzt eine cremige Textur, Eleganz und Frische. Der Spätburgunder Im Sonnenschein zeigt leicht gereift wirkende Kirschfrucht, Hagebutte und kräutrige Noten im Bouquet, besitzt eine gute Struktur, frische Säure, Länge und etwas deutlichere Holzwürze als der „Förster“, der schlank, elegant und frisch ist und feine Aromen von Süßkirsche, Johannisbeere und Sanddorn besitzt, der „vom Muschelkalk“ ist etwas kraftvoller, besitzt noch jugendliche Tannine und ebenfalls klare Fruchtnoten.«

Die besten Bewertungen dieser Ausgabe:

92 Punkte
2021 KASTANIENBUSCH Riesling GG
2021 "GANZ HORN" Riesling GG

91+ Punkte
2021 IM SONNENSCHEIN Riesling GG
2021 "R" CHARDONNAY

91 Punkte
2021 MANDELBERG Weißer Burgunder GG
2021 IM SONNENSCHEIN Weißer Burgunder GG
2021 SCHÄWER Riesling GG
2017 "R" IM SONNENSCHEIN Spätburgunder GG
2017 Siebeldinger Spätburgunder "Förster" trocken VDP.Orstwein

90 Punkte
2012 "Pi No Gold" -extra brut-
2021 Frankweiler Biengarten Riesling VDP.Erste Lage
2020 Siebeldinger Spätburgunder vom Muschelkalk VDP.Orstwein